Hundesportplatz


Endlich ist es soweit...   

Ab Juli bekommt die mobile Hundeschule Unterstützung in Form eines eigenen fixen Hundeplatzes in 3141 Etzersdorf/ Kapelln.

Auf diesem knapp 2000m2 Meter großen Areals können wir euch noch mehr Spaß, Spiel, Beschäftigung und Unterstützung anbieten.

Wir freuen uns schon riesig. Das wird toll :) 

Die Trainingseinheiten können wie gewohnt bequem mit über das Buchungsportal gebucht werden und werden ab der zweiten Juli Woche zur Verfügung stehen. 

Scent/ Stöbern

Created with Sketch.


Geruchsdifferenzierung/ Odorologie

"Die Odorologie ist die Lehre vom Geruch und ein Zweig der Kriminalistik und Forensik, der sich mit der Identifizierung von Personen durch ihren individuellen Geruch beschäftigt. Die Odorologie stützt sich dabei auf den Geruchssinn von Hunden"


Wir nutzen hier die Nasen und den Geruchssinn der Hunde, um ihnen eine der natürlichsten Ausllastungsformen seit Anbeginn eines Hundelebens  zu bieten . 

Ein Hundewelpe kommt blind und taub auf die Welt. Der einzige Sinn der zu diesem Zeitpunkt entwickelt ist, ist der Geruchssinn, der die kleinen istinktsicher zur Zitze der Mutter führt. 

Diese natürlich gegebene Eigenschaft wird beim Hund zum Beispiel in der Stöberarbeit, bei der ein verlorener Gegenstand gefunden und angezeigt wird, oder in der Geruchsdifferenzierung, bei der gezielt eine vorab bestimmte Duftprobe aus vielen anderen Geruchsproben heraus gefiltert und angezeigt wird, gefördert. Eine tolle Möglichkeit seinen Hund mental vollständig auszulasten.

Ein tolles Hobby für alle Altersklassen und Hundetypen :)


Longieren

Created with Sketch.


Die Anfänge des Longierens mit Hund liegen im Dunkeln. Es wird vermutet, dass es sich aus der langpraktizierten Pferdearbeit an der Longe (lange Laufleine) entwickelt hat. Denkbar ist aber auch, dass das Longieren mit Hund aus der Arbeit der Hirten mit ihren Hütehunden kommt. Bei der Ausbildung – und auch später bei der Feldarbeit – wird dem Hütehund beigebracht, wie er Herdentiere durchs Umkreisen zusammentreibt und in einen runden Pferch bugsiert.
   
Longieren ist eine Trainingsform, bei der der Hund sich am äußeren Rand eines großen Kreises bewegt und dort die Kommandos des Hundeführers der in der Mitte des Kreises steht ausführt.

Es  ist eine ideale Möglichkeit vor allem zur körperlichen Auslastung des Hundes. Gerade auch wann ich als Hundebesitzer körperlich eingeschränkt bin. Ideal für Hütehunde, Jagdhunde oder lauffreudige Hunde. Longieren eignet ich auch hervoragend zur Steigerung der Konzentrationsfähigkeit und fördert die Bindung zum Hundeführer.
 
 
Es gibt verschiedene Möglichkeiten beim longieren. Hier einige Beispiele wie das;

Tricklongieren: Einsatz von zwei Kreisen (Acht- oder Ovalform).
Kooperatives Longieren: Vertiefung der Bindung zwischen Hund und Hundeführer durch erweiterte Kommandos und Vergrößerung des Kreises.
Beschäftigungslongieren: Einsatz von Hürden und/oder mehreren Hunden gleichzeitig.
Koordinatorisches Longieren: Einbau von äußeren Reizen/Ablenkungen, um die Fixierung


Apportieren

Created with Sketch.



 Apportieren (lat. apportare / franz. apporter „herbeibringen“) 
 
 
vertieft die Mensch-Hund-Bindung
verbessert die Konzentrationsfähigkeit
fördert und fordert den Hund auf artgerechte Weise
körperliche und geistige Auslastung
festigt spielerisch Gehorsam,Impulskontrolle und Selbstbeherrschung 
kann so gut wie überall ausgeübt werden

 
Apportieren bedeutet das der Hund erst NACH Aufforderung uns ein vorab ausgelegtes oder geworfenes Spielzeug holt und uns wieder zurückbringt und in unsere Hand legt!!

Dem Hund einem fliegenden Ball, oder Stock hinterher rennen zu lassen, der dann direkt zerstückelt wird, weit von uns entfernt vom Hund gesichert wird, beim zurückkommen vor die Füße gespuckt oder auf halbem weg wieder ausgelassen wird, hat also mit Apportieren nichts zu tun. Im Gegenteil! 

Es birgt ein hohes Verletzungsrisiko und steigert bei vielen Hunden das "Balljunkie" Syndrom. 

Richtiges Apportieren entspricht den natürlichen jagdlichen Bedürfnissen des Hundes nach freier Bewegung, nach dem Suchen, aufstöbern und dem Tragen von Beute und dem gemeinsamen Jagderfolg und das nach Hause bringen von Beute. Gerade deshalb ist es für uns von Vorteil diesen angeborenen Instinkt bei der Erziehung des Hundes zu nutzen. Zudem wird die Komunikation zwischen Hund und Besitzer deutlicher und klarer. Das Teamwork, die Gelassenheit, Impulskontrolle und Vertauen werden spielerisch mit viel Spaß geschult, gefördert und gefestigt. 


Unterordnung

Created with Sketch.



Sitz, Platz, Steh, Rückruf, Bleib, entspannt an der Leine gehen mit Leidenschaft, Spaß und Begeisterung. 

Benimm Regel für Zuhause und Unterwegs.
 
Grundgehorsam hat nichts mit dem weit verbreiteten klassischen Kadavergehorsam zu tun.
Viel mehr ist es die Kunst, dem Hund zu vermitteln, das Arbeit, und Gehorsamkeit nichts langweiliges, unangenehmes oder beängstigendes sein muss.
 
Schon gar nicht sollte sie ein lästiges oder nerviges Übel auf dem Weg zum Leckerlie sein, das nur darauf abzielt, unsere Hunde zu bestechen und mit falschen Versprechungen zu irgend etwas überreden oder ablenken zu wollen. Das fuktioniert genau bis zum nächst höherem Triebziel, dem Erzfeind zum Beispiel ;) 

Viel mehr soll es ein Wachsen an Vertauen, klarer Kommunikation, Fair Play unter klaren Regeln und Vereinbarungen sein. Unser Hund soll uns damit vertrauen, glauben und eine ehrliche, gemeinsame, Partnerschaft aufbauen. 

Je zuverlässiger der Hund umso mehr Freiheiten für den Hund.

Ideal für Familienhunde oder Mehrhundehaltung. 


Fährte

Created with Sketch.


   

Eine Fährte entsteht durch Tritte von Menschen (Fährtenleger) auf einem bestimmten Untergrund (z.B. Wiese, Acker, Waldboden). Beim Durchgehen des Geländes ändert sich auf dem Gehweg der Untergrund, indem der Fährtenleger den Boden durch sein Gewicht mechanisch aufwühlt und zudem von ihm abfallende kleinste Teilchen dort hinterlässt (Bodenverletzung und Individualgeruch).
​​
Unter Fährtenarbeit verstehen wir die Fähigkeit des Hundes, lediglich mit Hilfe seiner Nase eine Fährte zu finden und dieser zu folgen. Weiteres Gegenstände, welche der Fährtenleger auf der Fährte auslegt, zu verweisen (anzeigen). 

Im Unterschied zum Mantrailen sucht hier der Hund mit tiefer Nase exakt die gelegte Spur des Hundeführers und orientiet sich hauptsächlich an der entstandenen Bodenverletzung. Beim Mantrail sucht der Hund nach dem einem Idividualgeruch (Mensch/ Tier) und nimmt auch über die Luft die Witterung auf.



jump and run dogility

Created with Sketch.



 Für alle Hunde gesunden Hunde ab 12 Monate die sich aktionreiche Abwechslung zum Alltag wünschen.

Ein Kombi aus Agility, Parkur, Unterodnung, Longieren usw.

Elemente die die Korrdiantion fördern und fordern, Distanzkontrolle, Impulskontrolle und die Aufmersamkeit zum Hundeführer und somit die Teambildung fördern.

Spaß pur :)


  

- vertieft die Mensch-Hund-Bindung
- verbessert die Konzentrationsfähigkeit
- körperliche und geistige Auslastung



PREISE Hundeplatz

Longieren/ Scent/ Unterodnung/ Fun apportieren/ Mobility/ Trickdog/ Jump und run dogility



Einzelticket inkl. Trainer

35,- Euro

ab 2 gebuchten Einheiten Monat
63,-Euro
(inkl. 10% Rabatt zum Einzelticket)

ab 4 gebuchten Einheiten im Monat
112,- Euro
(inkl. 20% Rabatt zum Einzelticket) 

Dauer pro Einheit ca. 30 Mintuen
max. 2 Teilnehmer pro Einheit 





Preise Fährte

Aufbau
15,- Euro die Einheit

Aufbau Fährtengegenstände
15,- Einheit

Eigenfährte
15,- Euro die Einheit

Fremdfährte
20.- Euro pro Fährte


Die gesammt Summe ist VOR der ersten Trainingseinheit zu entrichten.


OFFENE Einheiten sind die Termine einzeln buchbar und der Einstieg jederzeit Möglich.  Kleinst Gruppen von 1 bis max. 2 Teams!


Scent Work




Fun Apportieren



Unterodnung



Fährte



Longieren


jump and runn dogility


Trickdog


Mobility


Kontakt

Mittelpunktweg
3141 Etzersdorf